Mobbing unter Hunden

Hunde mobben…und werden gemobbt…von anderen Hunden.

Ein Thema welches lange Zeit auch von Profis und Hundetrainern ignoriert wurde.
Zum Glück findet es langsam aber kontinuierlich mehr Beachtung, vielleicht sogar parallel dazu, wie wir unter Menschen dem Thema Mobbing mehr Beachtung schenken.

Nach dem bekannten Motto “das machen die unter sich aus” schauen viele Halter weg und lassen ihren Hund, auch aus Unwissenheit allein in einer für ihn nicht lösbaren und evtl. auch gefährlichen Situation.

Häufig wird gemeint, dem Hund für seine Sozialisierung auch noch etwas Gutes zu tun.

Sowohl in der Opfer- als auch in der Täterrolle wird der Hund vollkommen ungeachtet seiner arteigenen Konfliktlösungsmöglichkeiten überfordert und bleibende Verhaltensstörungen in Kauf genommen.

Im Hunderudel, oder analog dazu im Wolfsrudel steht den Vorraussetzungen zu einer Mobbing-Kultur ein funktionierendes System sozialer Integration entgegen, in dem unter anderem und vor allem auch ranghöhere Tiere Mobbingverhalten wirkungsvoll unterbinden, da es die Effektivität des Rudels im Alltagszusammenhalt, bei der Jungtieraufzucht und bei der Jagd stark stören bis unmöglich machen würde.

Auch Mobbing-Täter handeln meist aus sozial unsicheren Motiven, wozu eben auch Langeweile als Ergebnis von nicht artgerechter Förderung zählt.
Dem eigenen Hund hier Sicherheit zu bieten und dahingehend auf ihn einzuwirken ist im Hund-Mensch-Rudel der Job des Hundehalters. zu häufig leider ist sich der Mensch in diesem Team seiner Aufgabenvielfalt nicht bewußt.
Ansprüche an den Hund wie “der paßt auf mich/uns/unser Kind auf” unterstützen dieses Mißverständnis, scheinen sie doch legitim.

Wenn wir in unserem Zusammenleben das Recht für uns beanspruchen, in den kompletten Lebensalltag des Hundes einzugreifen, sei es die Aufnahme seiner Mahlzeiten, seine “Erziehung”, mit welchem Argument halten wir uns dann raus aus seinem Schutz und seinen sozialen Interaktionen?

einen interessanten Beitrag zu dem Thema habe ich gestern auf dem blog von Ralph Rückert gefunden:
Blog-Post Ralph Rückert